Tipps & Tricks

Hier dreht sich alles nur um eines: Ihren Fotokalender

Unsere Gestaltungsanwendungen haben wir so umgesetzt, dass Ihnen die Erstellung des Fotokalenders nicht nur einfach fällt, sonder sogar richtig Spaß macht. Wählen Sie aus unzähligen Farbkombinationen für Vorder- und Hintergrund. Nutzen Sie unser verschiedenen Kalendarien, sodass diese optimal zu Ihren Bildern passen.
Machen Sie sich im folgenden doch einfach einen Eindruck von den Möglichkeiten.

Oktober 2016 oder Januar 2017? Wählen Sie den Startmonat Ihres Kalenders

Beginnen Sie Ihr Kalenderjahr doch mal im Oktober oder November! Bei Mein-Fotokalender.com ist das möglich. Denn Sie bestimmen, mit welchem Monat Ihr neuer Fotokalender startet.

Fotokalender mit variablem Startmonat

Wenn Sie beispielsweise für eine Geburtstagsfeier, ein Jubiläum oder eine Firmenfeier, die mitten im Jahr stattfindet, ein besonderes Geschenk mit individueller Note suchen. Wählen Sie dann doch einfach den Monat als Startmonat aus, in dem die Feierlichkeit stattfindet. So kann der Beschenkte den Wandkalender direkt nutzen und sich jeden Tag an dieses Ereignis erinnern.

Hat Ihr Kalender ein bestimmtes Thema?

Möchten Sie mit Ihrem Fotokalender eine kleine Geschichte erzählen? Die Erinnerungen an Ihren traumhaften Sommerurlaub wieder lebendig machen? Die Entwicklung Ihres kleinen neuen Erdenbürgers in schönem Rahmen festhalten? Oder präsentieren Sie Ihren Geschäftspartnern und Kunden Ihr Unternehmen mit eindrucksvollen Produktfotos!

Fotokalender farbharmonisch gestalten

Es gibt so viele Gründe einen Wandkalender zu gestalten. Überlegen Sie sich, welche Wirkung Sie damit erzielen wollen. Dann lässt es sich gleich viel einfacher gestalten. Ein “roter Faden” ist immer hilfreich – Sie werden sehen!

Lassen Sie sich auf unserer Themenseite inspirieren.

 

Wirkung von Bild und Hintergrundfarbe

Gestaltung ist nicht nur Geschmacksache – sie kann und soll eine Wirkung hervorrufen, die zum Thema passt. Ob ruhig oder dynamisch, spannend oder romantisch ist vor allem eine Frage von Bild- und Farbkombination.
Wenn Sie nicht wissen, welche Hintergrundfarbe Sie für Ihre Bilder wählen möchten, überlegen Sie sich zunächst, welche Wirkung Sie mit Ihrem Kalender erzielen wollen.

Damit Ihr Fotokalender Ruhe ausstrahlt, wählen Sie entweder eine neutrale, dunkle Farbe, wie beispielsweise schwarz oder grau. Oder Sie betrachten Ihre Auswahl an Bildern und entscheiden sich für eine Farbe, die in den meisten Bildern sehr dominant ist. Wenn Sie zum Beispiel Wälder fotografiert haben, bietet sich ein grün oder pastellgrün an, da dies als Hintergrundfarbe gut mit den Bildfarben harmonisiert.
Möchten Sie, dass Ihr Fotokalender dynamisch und frisch wirkt, dann wählen Sie aus Ihren Fotos eine Farbe, die nur wenig dominant ist oder im direkten Gegensatz zu den Bildfarben steht. Weiß oder kräftige Farben sind dafür sehr geeignet.

Dabei gilt: Je bunter und kräftiger die Hintergrundfarbe, desto unruhiger. Je softer, heller und neutraler die Farbe, desto ruhiger!

Unsere Empfehlung: Weniger ist oft mehr!

Halten Sie das Hintergrundbild eher hell und transparent, damit es dem eigentlichen Foto keine “Konkurrenz” macht. Je schöner das Foto, umso weniger Schmuckelemente benötigt man bei der Gestaltung.

Foto-Kalender.com bietet genügend Freiraum für Ihre Ideen!

Für kreative Köpfe, die Ihren Fotokalender ganzseitig selbst gestalten wollen, haben wir sowohl für die DIN A4, als auch die DIN A3 Formate Kalendarien vorgesehen, die am unteren Rand verlaufen, über den Fotos liegen und eine ganzseitige Bebilderung vorsehen.

Damit das Kalendarium nicht in Ihren Fotos “verschwindet”, hier noch ein Tipp für die Gestaltung: Sind Ihre Fotos im unteren Teil eher dunkel, dann suchen Sie eine helle Farbe für das Kalendarium aus. Sind Ihre Fotos eher hell, eignet sich eine dunkle Farbe perfekt für die Daten.

Harmonie von Text- und Hintergrundfarbe

Um Ihnen die Farbwahl von Text- und Hintergrundfarbe etwas einfacher zu gestalten, haben wir Farbabstufungen gewählt, die harmonisch zusammenpassen. Wenn Sie Farben wählen, die nah beieinander liegen, erreichen Sie eine ruhige Stimmung im Erscheinungsbild Ihres Kalenders. Wählen Sie Farben, die weiter von einander entfernt liegen, wird der Kontrast Unruhe stiften, vielleicht aber auch einen gewollt lebendigen Eindruck machen.
Grundsätzlich liegen Sie aber nie verkehrt, wenn Sie zu einer kräftigen Hintergrundfarbe einen helleren Farbton für den Text wählen oder zu einem hellen Hintergrund eine kräftige Textfarbe.

Fotokalender mit passenden Farben

Farben auf dem Monitor und auf dem Fotokalender

Jeder Farbbildschirm benutzt das gleiche Prinzip, wenn es um die Farbdarstellung geht: Seine Oberfläche ist mit Tausenden von Lichtioden besetzt, die in genau drei Grundfarben leuchten können: Rot, Grün und Blau. aus diesen drei Farben kann der Bildschirm jede beliebige Farbe mischen und Ihnen anzeigen – zum Beispiel auch die Farben Ihrer Digital-Fotos.

Auch wenn jeder Bildschirm nach dem gleichen Prinzip arbeitet, gibt es Unterschiede in der Farbdarstellung: Das liegt zum großen Teil daran, dass jeder Bildschirm auf die Bedürfnisse des Anwenders eingestellt werden kann. Gerade der Hell/Dunkel-Kontrast wird z.B. häufig verändert, um längeres Arbeiten am Bildschirm angenehmer zu machen.

Wir haben in unserem Gestaltungsprogramm darauf geachtet, dass Sie die Farben so in gedruckter Form nur mit möglichst kleinen Abweichungen erhalten. Dabei setzen wir allerdings voraus, dass Sie Ihren Monitor ausreichend kalibriert haben.